BEKLEIDUNGS-AUSGABE

Die Reinigung von Berufsbekleidung ist bereits zu einem Großteil automatisiert und ist meist an externe Dienstleistungsunternehmen ausgelagert.

AdobeStock_244632454.jpg

Die Bereitstellung sauberer und die Rücknahme verschmutzter Kleidungsstücke stellt aber vor allem bei Hygiene-empfindlichen Berufssparten (Krankenhäuser, Sozialeinrichtungen) einen großen Kostenfaktor dar, der mit dem Einsatz bewährter Automatisierungskomponenten erheblich reduziert werden kann.

Speziell für diesen Automatisierungsbedarf haben wir eine Partnerschaft mit KHB Krankenhausbedarf gegründet. Damit kombinieren wir das Know-how mit praxiserprobten Automatisierungskomponenten von GTech sowie die Vertriebs- und Handelserfahrung von KHB. Daraus resultiert eine clevere Lösung für eine individuell anpassbare, personalisierte Bekleidungsaus- und -rückgabe.

BEKLEIDUNGSAUSGABE

Gardomat

BEKLEIDUNGSAUSGABE

Gardoroom

AdobeStock_82602672.jpg

VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • personenbezogene Aus- und Rückgabe der Bekleidung
     

  • lückenlose Kontrolle durch RFID-gechipte Kleiungs- und Wäschestück
     

  • zentrale Datenverwaltung
     

  • wartungsarme Bereitstellungsanlagen
     

  • Kostensenkung durch Automatisierung

BEKLEIDUNGSAUSGABE

Gardomat

Automatisierte Bekleidungsbereitstellung

Berufsbekleidung ist ein großer Kostenfaktor im Gesundheits- und Sozialwesen. Ihre Disposition und Distribution muss zuverlässig sowie kostengünstig erfolgen und die Handhabung sollte möglichst einfach sein. Dabei hilft ein automatisches Wäscheausgabesystem.


Produktbeschreibung
 
Die Reinigung von Berufsbekleidung ist bereits weitgehend automatisiert. Die gesamte Logistikkette zum gereinigten Produkt kann großteils in Dienstleistungsorganisationen ausgelagert werden. Unser Produkt konzentriert sich auf die Ausgabe der Kleidungsstücke zum Kunden, wobei unser System auf personenbezogene Ausgabe der Arbeitsbekleidung ausgelegt ist.
Ein klarer Vorteil überall wo auf persönliche Bekleidung Wert gelegt wird. Die Ausgabe der Kleidungsstücke ist zeitlich variabel. Über Transpondersysteme in den Kleidungsstücken ist das Reinigungsintervall sowie der Verbleib der Kleidungsstücke nachvollziehbar und wird auch zur Kostenrechnung durch den Kunden herangezogen. Die MitarbeiterInnen können den Gardomaten über die Personalkarte oder auch im Sonderfall über Eingabe seines persönlichen Passwortes und der Kleiderplatznummer bedienen.
AdobeStock_332474035.jpg
 
Betriebsdatenmanagement
 
Die Datenverwaltung übernimmt ein Datenserver, alle Daten können über Internettechnologie mit dem Dienstleister (Wäscherei) gekoppelt werden. Ein Datenabgleich zwischen Wäscherei und Kunde ist möglich. Weiter stehen dem Kunden dadurch zahlreiche Statistiken zur Verfügung. Durch die Erfahrungen im industriellen Umfeld befinden sich in diesem Gardomatsystem ausschließlich erprobte Automatisierungskomponenten.

Antriebe: Servo-Positioniersystem BECKHOFF
Steuerung: BECKHOFF 

 
Alle mechanischen Bewegungen sind über Elektroantriebe gesteuert, welche zeitoptimiert eingestellt werden können. Die Wartung der Anlage beschränkt sich auf eine jährliche Inspektion mit verwendungsabgestimmter Schmierung der Führungen.
 
Anschlusswerte, Medienbedarf
  • Energie 3 x 400  V
  • Elektrischer Anschlusswert 3 x 400 V
  • Grundmodul
  • 2,3 KW, je Erweiterung CA 2,3 KW
  • Raummindesthöhe 2,6 m
  • Anlagenaufstellung mit Bodenbefestigung
AdobeStock_297060033.jpg

BEKLEIDUNGSAUSGABE

Gardoroom

Automatisierte Bekleidungsbereitstellung

Die Reinigung von Berufsbekleidung ist bereits weitgehend automatisiert. Die gesamte Logistikkette zum gereinigten Produkt kann großteils in Dienstleistungsorganisationen ausgelagert werden. Unser Produkt konzentriert sich auf eine manuelle Entnahme von Dienstbekleidung aus der Bereitstellung, wobei dieses System auf die größenbezogene und trägerbezogene Dienstbekleidung ausgelegt ist.


Produktbeschreibung
 
Das System informiert den Kunden, über die Auslesung der Personalkarte, über Bekleidungskredit, -ort und -daten. Das ermöglicht die Rückgabe der Wäsche, die sofortige Entnahme und registriert die rückgegebene sowie die entnommene Wäsche. Ein Touch-Terminal und ein Chipkartenleser vor der Personalschleuse ermöglichen die Ausgabe von verschiedenen Systeminformationen und den Zugang in den Wäscheentnahmeraum. Die Zuweisung der Bekleidungsteile erfolgt beim Verlassen des Raumes, wo die mitgeführten Bekleidungsstücke ohne der persönlichen Kleidung auf den Personalkredit summiert werden. Durch die Erfahrungen im industriellen Umfeld befinden sich in diesem Gardomatsystem ausschließlich erprobte Automatisierungskomponenten.
 
Betriebsdatenmanagement
Die Datenverwaltung übernimmt ein Datenserver mit einer SQL- Datenbank auf einem Windows basierten PC-System. Verschiedene Daten können über Internettechnologie mit dem Dienstleister (Wäscherei) gekoppelt werden. Ein Datenabgleich zwischen Wäscherei und Kunde ist möglich. Eine Datenhaltung auf Basis eines PC-Systems ist integriert und eine Datensicherung auf bestehende Kundenserversysteme kann mit uns vereinbart werden. Weiters stehen dem Kunden dadurch zahlreiche Statistiken zur Verfügung.
Software basierendes Bekleidungsmanagement mit RFID Tracking-System
  • MI = Management Interface über Web-Interface für mehrere Anwender gleichzeitig

  • MI Stammdatenverwaltung 

  • MI Datenimport

  • MI Auswertungen

  • MI Ereignisse

  • MI Schnittstellen

Personenvereinzelungsschleuse:

Ein-/Ausgang-Bekleidungsentnahme

Systemauslegung
  • Nur für befugten Zutritt, über Kartenlesesystem, Personalkarte ...

  • Manuelle Bekleidungsentnahme mit Kreditsystem, gekoppelt mit Wäscherückgabe

  • Regelung der Personen im Raumsystem

Abmessungen
  • Außendurchmesser: 1500 mm

  • Durchgangsbreite: ca. 850 mm

  • Außenhöhe: ca. 2350 mm

  • Durchgangshöhe: ca. 2075 mm

           

Technische Informationen
  • Stromversorgung: 230 Volt

  • Leistung: 200 Watt

  • Betriebstemperatur: -10/+55° C

  • Gewicht: ca.1200 kg

  • Durchgangskapazität: 6 Personen pro Minute

  • Produziert nach ISO-Norm 9001

Aufbau
  • Der Korpus besteht aus einer Stahl-Glas-Konstruktion mit Leichtmetallblechen

  • Antrieb und Steuerelemente sind im oberen Korpusteil eingebaut

  • Drehtüren bestehen aus einer massiven Metallkonstruktion mit Verglasung

  • Seitliche Profile mit GTech Infoterminal

Trennelemente
  • Integrierter Boden

  • Abgehängte Decke in der Personenvereinzelungsschleuse mit Beleuchtung ausgestattet

  • Farbe des Außenkorpus nach RAL-Farbkarte frei wählbar

  • Montage

  • Durch das GTech Montageteam

  • Die Personenvereinzelungsschleuse kann im Boden in einen vorgefertigten Montagering gesetzt werden

Gegensprechanlage

Integrierte Gegensprechanlage ermöglicht eine Kommunikation zwischen Personenvereinzelungsschleuse und Bedientableau. Es besteht eine Verbindung zwischen Bedientableau und Gegensprechanlage vor und in der Schleuse. Drückt eine Person die Klingeltaste an der Außenfront der Schleuse, ertönt am Bedientableau ein Signal und das Sicherheitspersonal kann mit der Person in Sprechverbindung

treten. Dieser Vorgang ist auch vom Innenraum der Schleuse möglich.

 

Notfunktion

Bei einem Notfall kann durch Drücken des integrierten Nottasters in der

Schleuse, die zuletzt geöffnete Schleusentür manuell aufgeschoben werden .

 

Einbindung sämtlicher Zutrittskontrollsysteme

Wie Kartenleser, Iriserkennung, Fingerprint, Alkomat, Brandmeldeanlage, etc. möglich

Automatisches Rückgabesystem

Verunreinigte Kleidung wird durch Klappe von Benutzer auf Förderer geworfen, welcher die eingeworfene Kleidung in einen Sammelbehälter transportiert. Während der Bewegung des Förderers wird die darauf liegende Kleidung von einem Hochleistungs-RFID System registriert und in der Datenbank automatisch rückgebucht. Der Einwurf von Dienstbekleidung wird vom System automatisch erkannt, Produkterfassung über RFID in der Rückgabestation für Kreditsystem.

In der Rückgabe-Station befindet sich ein Bedienelement, bei dessen Betätigung der Server ein Inhaltsprotokoll der Schmutzwäsche generiert, welche sich derzeit im Sammelbehälter befinden.
Dies erspart eine manuelle Zählung eines Wäscherei-Mitarbeiters bei Abholung des Sammelbehälters.

Folgende Kreditverhalten können konfiguriert werden
  • Sofortige Gutschrift des Kredits bei Rückgabe

  • Gutschrift am Ende des Tages

Ihre Ansprechpartner

GTech_JosefGebeshuber_1500px.jpg

Josef
Gebeshuber

geschäftsführender
Gesellschafter / CEO

gejo@gtech.at
+43 75 88 | 61992 0